AquaFacial vs Manuelle Reinigung

Wasserstoff und manuelle Reinigung sind sehr beliebte Behandlungen. Trotz der Ähnlichkeit ihres Zwecks unterscheiden sie sich hauptsächlich in der Technik, mit der sie durchgeführt werden.

Was ist das Wasserstoffreinigungsverfahren und worin bestehen die Unterschiede zur manuellen Methode?

Vergleich Manuelle Reinigung und AquaFacial Wasserstoff Reinigung

Reinigung mit Wasserstoff

Die Wasserstoffreinigung ist eine innovative Lösung für die Hautpflege im Bereich der modernen Kosmetologie.

Die Wasserstoff-Reinigung mit dem EsthiTree-Gerät basiert auf der Verwendung von Wasserstoffwasser. Hervorzuheben ist, dass Wasserstoff das kleinste Element ist und dank seines geringen Molekulargewichts leicht in die Haut bis auf Zellebene eindringt. Dank dieses Phänomens trägt es zur Zerstörung der freien Radikale bei, die für die Hautalterung verantwortlich sind. Wenn Wasserstoffmoleküle in die Hautzellen gelangen, verbinden sie sich mit den reaktionsfreudigsten Molekülen, zu denen die freien Radikale gehören. Infolge chemischer Reaktionen werden sie in unschädliche Wassermoleküle umgewandelt, was zu einer Hemmung der Hautalterungsprozesse auf zellulärer Ebene führt.

Bei der Wasserstoffreinigung wird ein mit aktivem Wasserstoff angereicherter Wasserstrom auf das Gesicht geleitet, der durch den Unterdruck die Haut und ihre Poren gründlich reinigt. Es ist erwähnenswert, dass das Wasserstoffwasser nicht nur tief in das Hautgewebe eindringt, sondern auch eine Entspannung der Gesichtsmuskeln bewirkt.

Schon nach einer einzigen Wasserstoff-Reinigungsbehandlung wird die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, sichtbar geglättet und ihre Farbe verbessert. Die Poren der Haut werden geklärt, was die Neigung zu Akne verringert. Darüber hinaus wird die Talgproduktion reguliert, so dass die Haut nicht fettig wird.

Die Wasserstoff-Reinigungsbehandlung ist für alle Hauttypen geeignet, auch für diejenigen, die mit Akne, erweiterten Blutgefäßen oder übermäßiger Empfindlichkeit zu kämpfen haben. Außerdem ist diese Art der Reinigung für Menschen jeden Alters, sowohl für Frauen als auch für Männer, zu jeder Jahreszeit zu empfehlen.

Manuelle Hautreinigung

Die manuelle Hautreinigung ist eines der ältesten Verfahren in der Kosmetologie. Manuell gereinigte Haut ist oft gereizt, gerötet und geschwollen. Auch das Auftreten von Blutergüssen und Schorf sowie das vermehrte Platzen von Blutgefäßen ist möglich. In dieser Situation ist die manuelle Reinigung im Gegensatz zur Wasserstoffreinigung für empfindliche und vaskuläre Haut nicht zu empfehlen. Außerdem kann eine zu aggressive Reinigung (z. B. mit den Nägeln) die Bildung von unschönen Verfärbungen und sogar Narben fördern.

ZUSAMMENFASSUNG

Manuelles Reinigen

  • fettige, problematische Haut
  • empfohlene Behandlung im Frühjahr und Herbst
  • Risiko von Narben und gebrochenen Blutgefäßen
  • die Haut ist nach der Behandlung gereizt und geschwollen

Reinigung mit Wasserstoff

  • für alle Hauttypen
  • die Behandlung kann zu jeder Zeit des Jahres durchgeführt werden
  • keine negativen visuellen Auswirkungen nach der Behandlung
  • die Haut ist nach der Behandlung straff, prall, aufgehellt und mit Feuchtigkeit versorgt